Tripartite Konferenz

Die Tripartite Konferenz (TK), ehemals TAK, ist die politische Plattform von Bund, Kantonen, Städten und Gemeinden für agglomerationsrelevante Themen in der Schweiz. Sie wurde am 20. Februar 2001 vom Bundesrat, der Konferenz der Kantonsregierungen (KdK), dem Schweizerischen Gemeindeverband (SGV) und dem Schweizerischen Städteverband (SSV) gegründet.

Ziel der TK ist, dass der Bund, die Kantone sowie die Städte und Gemeinden in enger Zusammenarbeit und eine gemeinsame Agglomerationspolitik entwickeln. Aufgrund der eng verflochtenen funktionalen Lebens- und Wirtschaftsräume will die TAK zudem aufzeigen, wie auch die ländlichen Räume stärker in den partnerschaftlichen Ansatz einbezogen werden können.  Rechtsgrundlage der TK ist eine Vereinbarung zwischen dem Bundesrat, der KdK sowie dem SGV und dem SSV. Die TK tagt mindestens zweimal jährlich. Für die Bearbeitung der Themen setzt sie Arbeitsgruppen ein und zieht externe Expertinnen und Experten bei. Das Präsidium und die Geschäftsstelle werden durch die KdK geführt. 

Links zum Thema