Basel international bekannt machen

Eröffnung Basler Ausstellung an der Expo Milano 2015
Eröffnung Basler Ausstellung an der Expo Milano 2015.

Internationale Beziehungen und Wissensaustausch in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gewinnen zunehmend an Bedeutung zu. Der internationale Standortwettbewerb verpflichtet zu einem Denken und Handeln über politische Grenzen hinweg.

Die internationale Vermarktung und Positionierung des Standorts Basel spielt vor diesem Hintergrund eine immer wichtigere Rolle. Damit der Wirtschafts- und Lebensraum Basel international ausstrahlen und wahrgenommen werden kann, ist es unabdingbar, die Beziehungen in den wichtigsten ausländischen Zielmärkten weiter zu festigen und auszubauen.

Monica Linder-Guarnaccia (Geschäftsführerin IBA Basel), Karen Pein (Geschäftsführerin IBA Hamburg), Regierungspräsidentin Elisabeth Ackermann und Sabine Horvath (Leiterin Aussenbeziehungen und Standortmarketing Basel-Stadt), am IBA-Dock 2017 in Hamburg.
Monica Linder-Guarnaccia (Geschäftsführerin IBA Basel), Karen Pein (Geschäftsführerin IBA Hamburg), Regierungspräsidentin Elisabeth Ackermann und Sabine Horvath (Leiterin Aussenbeziehungen und Standortmarketing Basel-Stadt), am IBA-Dock 2017 in Hamburg.

Arbeitsgruppe Basler Präsenz

In der Arbeitsgruppe Basler Präsenz sind unter anderem folgende Institutionen und Unternehmen vertreten: Aussenbeziehungen und Standortmarketing (Projektleitung), Wirtschaftsförderung BaselArea, Basel Tourismus, EuroAirport, Fondation Beyeler, Handelskammer beider Basel, Kulturabteilung Basel-Stadt, MCH Group, Roche, Theater Basel, Universität Basel, Universitätsspital Basel und Novartis