Kulinarik

«JUBA-Bar»

Am Quai Perdonnet trumpfen Jura und Basel-Stadt mit ihrem kulinarischen Angebot auf. An der «JUBA-Bar» werden 9 Uhr bis 24 Uhr Rot- und Weissweine sowie der Pflaumen-Branntwein Damassine verkauft. Zudem werden Basler und jurassische Lokalbiere und Apfelsaft angeboten. Parallel können Köstlichkeiten wie Tête de Moine AOP, Basler «Läckerli» und Basler «Sunnereedli» probiert werden.

Sauvignon Blanc Le Petit 2016 (BS, Weingut Riehen)
Frischer Sauvignon blanc mit schön eingebundener Säure und Aromen von Stachelbeeren und Feuerstein, mit einer mineralischen Struktur.

Weitere Informationen: www.ullrich.ch

Pinot Noir Le Petit 2015 (BS, Weingut Riehen)
Ein leichter, finessenreicher, aber dennoch anspruchsvoller Pinot noir. Er versteckt seine Kirschfrucht nicht und macht mit seiner ausgeglichenen Säure- und Tanninstruktur einfach Spass.

Weitere Informationen: www.ullrich.ch

Unser Bier «Sommerbier» (BS)
In den Sommermonaten bietet Unser Bier dieses elegante fruchtige Holunderbier an. Mit echten Bio-Holunderblüten gekocht, entwickelt es während der Reifephase Aromen, welche an Holundersirup und Sommer erinnern. Obwohl leichter eingebraut als die anderen Biere, kommt die Süsse des Malzes durch eine spezielle Malzkombination dennoch zur Geltung. Kühl genossen erfrischt dieses Sommerbier Leib und Seele! Alle landwirtschaftlichen Zutaten stammen aus biologischem Anbau.

Weitere Informationen: www.unser-bier.ch

Ueli Bier «Ueli Reverenz» (BS)
Helles, naturtrübes Spezialbier mit ausgeprägtem Hopfenaroma. Typisch für dieses spritzige Bier sind neben dem vollmundigen Charakter die angenehme Bittere und das «blumige» Hopfenaroma, welches dem naturbelassenen Tettnanger Aromahopfen zu verdanken ist.

Weitere Informationen: www.uelibier.ch

Bier «Franches-Montagnes» (JU)
Gut bekannt unter dem Kürzel BFM gehörte das Bier «Franches-Montagnes» mit seinem Patron Jérôme Rebetez sicherlich zu den Kuriositäten des Jura, welches mit Neugierde und Flair dem grossen Craft-Trend vorangegangen ist. Von Kuriosität zu sprechen ist aber heute wohl nicht mehr angemessen: Das Unternehmen, welches insbesondere von der New York Times gewürdigt worden ist, hat heute eine Bekanntheit, welche über die Schweizer Grenzen hinausgeht.

Weitere Informationen: www.brasseriebfm.ch

Damassine AOP (JU)
Der Branntwein Damassine AOP ist das sinnbildliche Lebenswasser des Jura. Er wird aus den kleinen roten Pflaumen Namens Damassons hergestellt, die ausschließlich aus dem AOP-Produktionsgebiet (Kanton Jura) stammen. Der Branntwein ist vollkommen klar und zeichnet sich durch den Geschmack von kleinen Wildpflaumen aus, welche den Geschmack von Bittermandeln und geschnittenen und getrockneten Kräutern entwickeln. In den Destillaten kommen auch fruchtige und süssliche oder würzige Noten zum Tragen. Der Mindestalkoholgehalt beträgt 40 Volumenprozent.

Weitere Informationen: www.damassine.com

Tête de Moine AOP (JU)
Tête de Moine ist der symbolträchtige Käse des Juras. Seine Form - die Girolle - wird ebenso geschätzt wie sein Geschmack, der von den Kräutern der Weiden des Hochjuras geprägt ist . Dieser Käse hat eine geschützte Ursprungsbezeichnung (AOP) und wird auch in die ganze Welt exportiert.

Weitere Informationen: www.tetedemoine.ch

Saucisse d’Ajoie IGP (JU)
Die Saucisse d’Ajoie IGP ist eine Mischung aus zwei Dritteln magerem Schweinefleisch und einem Drittel gehacktem Speck. Die Fleischmischung wird mit verschiedenen Gewürzen gewürzt. Die Zugabe von Kümmel, welcher der Wurst den typischen Geschmack verleiht, ist obligatorisch. Die Würste werden geräuchert, ausschliesslich mit Holz, Holzspänen oder Sägemehl von Nadelhölzern, was ihnen diesen typischen und natürlichen Rauchgeschmack verleiht. Die Saucisse d’Ajoie ist integraler Bestandteil des Menüs am St. Martins-Tag.

Basler «Läckerli» (BS)
Das bekannte lebkuchenartige Basler Traditionsgebäck aus Weizenmehl, Honig, kandierten Früchten (Orangeat, Zitronat), Nüssen und verschiedenen Gewürzen darf auch an der Fête des Vignerons nicht fehlen.

Basler «Sunnereedli» (BS)
Das knusprige Apérogebäck mit Kümmel erkennt man an der typisch quadratischen Form mit vier Löchern. Die echten Basler Sunnereedli werden von der Bäckerei Schneider nach originalem Rezept von Hand und mit viel Liebe hergestellt.

nach oben

Swiss Wine Promotion

Am Stand des Ehrengastkantons von Swiss Wine Promotion auf der Etage «Les Vignobles» der Terrasses de la Confrérie können von 10 Uhr bis 22 Uhr Weinspezialitäten aus den Gastkantonen degustiert und auf Bestellung gekauft werden. Weissweine und Rotweine aus dem Weingut Riehen werden präsentiert, sowie eine Auswahl an jurassischen Weinen aus den vier Weingütern Vignoble Clos des Cantons der Famille Fleury, Vignoble Vins-du-Jura Martin Buser, le Domaine von Rocaille Thomas Dennert und der Domaine Blattner.

Sauvignon Blanc Le Petit 2016 (BS, Weingut Riehen)
Frischer Sauvignon blanc mit schön eingebundener Säure und Aromen von Stachelbeeren und Feuerstein, mit einer mineralischen Struktur.

Pinot Noir Le Petit 2015 (BS, Weingut Riehen)
Ein leichter, finessenreicher, aber dennoch anspruchsvoller Pinot noir. Er versteckt seine Kirschfrucht nicht und macht mit seiner ausgeglichenen Säure- und Tanninstruktur einfach Spass.

Chardonnay Le Grand 2016 (BS, Weingut Riehen)
Der rare Chardonnay aus dem kleinen Weingut Riehen im Kanton Basel-Stadt. Was für ein Körper und welch eine Schönheit und Konzentration zugleich! Ein vollmundiger Chardonnay im burgundischen Stil gehalten mit Aromen von Vanille, Apfel und Lindenblüten.

Pinot Blanc Le Petit 2016 (BS, Weingut Riehen)
Der Weissburgunder vom Weingut Riehen: Zwölf Monate im grossen Holzfass gelagert. Exotische Früchte, Limette, leichte Feuersteinnote. Im Gaumen schlank, ausgewogene Säure, mineralisch, mittlerer Abgang.

Pinot Noir Le Grand 2015 (BS, Weingut Riehen)
Ein rarer Pinot noir aus Riehen, Kanton Basel-Stadt. Intensive Kirscharomen mit Johannisbeeren und etwas Brombeeren. Dazu kommen Pfeffer, Tabak und etwas Leder. Konzentrierte Frucht, eleganter Körper und ein langer Abgang im burgundischen Stil.

Weitere Informationen: www.ullrich.ch

nach oben